Mittwoch, 27. Februar 2013

Gibt es „Geziefer“?

Es gibt „Ungeziefer“, aber gibt es auch „Geziefer“? Und wie nennt man ein Wort, das formal eine Negation darstellt, dessen positive Form aber völlig ungebräuchlich ist?

Einen Begriff, den es nur im Plural gibt, nennt man „Plurale tantum“. In Anlehnung an diese Bezeichnung könnte man einen Ausdruck, der (fast) nur in verneinter Form gebräuchlich ist, als Negativum tantum bezeichnen.

Damit etwas klarer wird, was für Wörter ich meine: Hier mal eine kleine Sammlung. Auffälligerweise sind die meisten dieser Wörter Adjektive auf -lich:
  • unerbittlich
  • unergründlich
  • unerklärlich
  • unermesslich
  • Unfug (zugegeben, das Positivum wird in der Wendung "mit Fug und Recht" verwendet; trotzdem wirkt der von Wau Holland geprägte Ausdruck „feiner Fug“ als Gegenteil von „grobem Unfug“ wie eine Neubildung)
  • ungeheuerlich
  • unglaublich
Zumindest in manchen Fällen gibt es zwar das positive Wort, aber es ist nicht das ursprüngliche Wort; vielmehr ist das negative das ursprüngliche und das positive eine Rückbildung (das Grimm'sche Wörterbuch behauptet dies z. B. ausdrücklich bei „ergründlich“).

Zu beachten ist allerdings, dass die Vorsilbe „Un-“ nicht nur eine Negation anzeigen, sondern weitere Bedeutungen haben kann, wie ich hier gelernt habe:
  1. Die Vorsilbe kann Missbilligung ausdrücken, wie in Unart, Unmensch, Unsitte.
  2. Sie kann auch eine Verstärkung zum Ausdruck bringen, wie in Unmenge.
  3. Regional kann die Vorsilbe auch ohne jede Bedeutungsänderung gegenüber der positiven Formulierung verwendet werden.
Manchmal kommen mehrere dieser Bedeutungen in Frage, etwa bei Unkosten oder Unwetter, was beides sowohl missbilligend als auch verstärkend gedeutet werden kann. Bei einem Wort wie Untiefe ist sowohl die negierende (=seichte Stelle) als auch die verstärkende (=besonders grosse Tiefe) Funktion der Vorsilbe gängig.

Ach, übrigens: Es gibt „Geziefer“. Das Grimm'sche Wörterbuch hat dazu einen gar nicht so kurzen Eintrag. Daraus geht auch hervor, dass das Verhältnis zum Wort „Ungeziefer“ nicht recht geklärt sei.

Wer weitere Negativa tanta kennt, ich erweitere meine Sammlung gern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen